FAQ Hotline News Newsletter pharmacon Kongresse

Teilnahmebedingungen

für das pharmacon@home 2021

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Bezeichnungen gelten für alle Geschlechter.

1.    Geltung

Diese Teilnahmebedingungen gelten für Anmeldung und Teilnahme am pharmacon@home (im Folgenden "Veranstaltung"). 


2.    Teilnahmeberechtigung 

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich folgende Berufsgruppen: Apotheker, Ärzte, Pharmazieingenieure, PTA, Pharmaziestudierende, Pharmazeuten im Praktikum, Angehörige anderer akademischer Heilberufe. Nur Angehörige dieser Berufsgruppen dürfen sich registrieren.


3.    Registrierung

3.1.    Die Registrierung zu der Veranstaltung erfolgt ausschließlich online über das Registrierungsformular auf der Website https://pharmacon-at-home.de. Der Teilnehmer trägt die als Pflichtangaben im Anmeldeformular gekennzeichneten Daten ein. Soweit Pflichtangaben fehlen, wird er darauf hingewiesen. Im Registrierungsformular kann der Teilnehmer seine Angaben ändern und korrigieren. Durch Anklicken des Buttons "Registrieren" beantragt er die Registrierung durch den Veranstalter.

3.2.    Es besteht kein Anspruch auf Registrierung. Der Veranstalter kann eine Anmeldung insbesondere bei falschen Angaben bei der Registrierung ablehnen. Ein Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer kommt erst zustande, wenn der Teilnehmer eine separate Registrierungsbestätigung per E-Mail erhält. 

3.3.    Mit der Registrierungsbestätigung erhält der Teilnehmer seine persönlichen Login-Daten, mit denen er sich zu der online durchgeführten Veranstaltung einloggen kann. Die Weitergabe dieser Daten an Dritte ist untersagt. Wird dem Teilnehmer eine unerlaubte Nutzung der Daten bekannt, hat er dies unverzüglich dem Veranstalter unter den angegebenen Kontaktdaten zu melden.

3.4.    Dem Teilnehmer obliegt es, selbst für die für seine Teilnahme an der Veranstaltung ausreichende Internetverbindung und sonstige IT-Ausstattung zu sorgen.

3.5.    Der Veranstalter kann dem Teilnehmer die Teilnahme verwehren, wenn der Teilnehmer unzutreffende Angaben bei der Anmeldung gemacht hat, insbesondere zu seiner Teilnahmeberechtigung.

3.6.    Der Veranstalter schickt den Vertragstext dem Teilnehmer in Form der Anmeldebestätigung per E-Mail zu und speichert ihn nur in dieser Form. Der Teilnehmer kann diese Teilnahmebedingungen unter https://pharmacon-at-home.de einsehen, als PDF abspeichern und ausdrucken. 

3.7.    Die Vertragssprache ist Deutsch.


4.    Kein Widerrufsrecht

Es besteht auch für einen Teilnehmer, der Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist, kein Widerrufsrecht, da es sich um einen Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt, für dessen Erbringung ein spezifischer Termin vorgesehen ist (§ 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB).


5.    Zertifikat

Die Fortbildung ist von der Bundesapothekerkammer im Rahmen des Fortbildungszertifikats für Apotheker anerkannt. Der Teilnehmer erhält ein persönliches Fortbildungszertifikat für die besuchten Vorträge.


6.    Änderungen und Absage der Veranstaltung

6.1.    Der Veranstalter kann inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen der Veranstaltung vor oder während der Veranstaltung vornehmen, soweit diese die angekündigte Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Er ist auch berechtigt, die vorgesehenen Referenten – soweit erforderlich – durch vergleichbar qualifizierte Personen zu ersetzen.

6.2.    Der Veranstalter kann die Veranstaltung ferner jederzeit aus wichtigen unvorhersehbaren Gründen (u.a. höhere Gewalt, behördliche Maßnahmen, zu geringe Teilnehmerzahl oder bei Ausfall von Referenten) wesentlich ändern, verschieben oder absagen und den Vertrag außerordentlich kündigen. Der Veranstalter wird den Teilnehmer hierüber unverzüglich über die bei der Anmeldung angegebenen Kontaktdaten informieren. Bei einer Absage der Veranstaltung entfallen die gegenseitigen Leistungsverpflichtungen der Parteien.


7.    Haftung auf Schadens- und Aufwendungsersatz

7.1.    Die Haftung des Veranstalters auf Schadens- und Aufwendungsersatz für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen, es sei denn, er hat eine wesentliche Vertragspflicht verletzt, also eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht oder auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf. In diesem Falle ist die Haftung auf den vertragstypischen Schaden begrenzt, mit dessen Eintritt der Veranstalter bei Vertragsabschluss aufgrund der ihm bekannten Umstände rechnen musste. Seine Haftung für Schäden aus der Verletzung von Körper, Leben oder Gesundheit, für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, für das Fehlen einer garantierten Beschaffenheit und nach dem Produkthaftungsgesetz ist jedoch unbeschränkt.

7.2.    Die vorstehenden Haftungsregelungen gelten in gleichem Umfang zugunsten der Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen des Veranstalters.


8.    Hausrecht

Der Veranstalter übt, gegebenenfalls gemeinsam mit oder durch Dritte, während der Veranstaltung das Hausrecht (online und real) aus und ist berechtigt, insoweit Weisungen zu erteilen. Er kann den Teilnehmer von der Veranstaltung ganz oder teilweise ausschließen, wenn der Teilnehmer die Veranstaltung stört und die Störung auch nach Androhung des Ausschlusses nicht unterlässt. 


9.    Rechte an Arbeitsunterlagen

Vortragspräsentationen, Filme, Videos, Fotos, Tonaufnahmen, Darstellungen praktischer Übungen, Skripte und sonstige von dem Veranstalter oder den Referenten gezeigte bzw. gestellte Arbeitsunterlagen können urheberrechtlich oder sonst geschützt sein. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtes oder sonstiger Schutzrechte ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Veranstalters oder Referenten unzulässig. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen sowie die Übertragung auf und/oder Modifikationen in digitale sowie analoge Speichersysteme. Ton- und Bildaufnahmen der Arbeitsunterlagen und der Veranstaltung (z.B. Abfotografieren und Mitschneiden) durch Teilnehmer sind untersagt.


10.    Datenschutz

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten des Teilnehmers gelten die "Datenschutzinformationen für Teilnehmer am pharmacon@home-Kongress", die dem Teilnehmer vor Registrierung zur Verfügung gestellt werden.


11.    Rechtswahl, Gerichtsstand 

11.1.    Es gilt deutsches Recht. Ist der Teilnehmer Verbraucher, kann er sich ungeachtet dessen auf diejenigen Vorschriften des Staates seines gewöhnlichen Aufenthalts berufen, von denen nicht durch Vereinbarung abgewichen werden darf.

11.2.    Ist der Teilnehmer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und in Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis Berlin oder nach Wahl des Veranstalters auch am Sitz des Teilnehmers. Dies gilt ebenso in Fällen, in denen der Teilnehmer keinen inländischen allgemeinen Gerichtsstand hat, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt hat oder zum Zeitpunkt der Klageerhebung weder Wohnsitz noch gewöhnlicher Aufenthaltsort des Teilnehmers bekannt sind.


12.    Online-Streitbeilegung, Streitschlichtung

12.1.    Die Europäische Kommission stellt auf http://ec.europa.eu/odr eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Anmeldung zum Vergabetag zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die E-Mailadresse des Veranstalters lautet info@pharmacon.de.

12.2.    Der Veranstalter ist immer bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus hat er sich entscheiden, nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Hierzu ist er auch nicht verpflichtet.


13.    Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt.